Wichtiger Hinweis

Download dem Warenkorb hinzufügen

Treasures

97815 - Treasures

aud 97.815
bitte Qualität wählen

Selten zu hörende Werke für Streichtrio aus dem frühen 20. und dem 21. Jahrhundert versammelt die neue Einspielung des Trio Lirico. Unterschiedliche musikalische Stile und Kulturen sind zu erleben – neben Musik von Eugène Ysaÿe, Ernst von Dohnányi und Zoltán Kodály, die zwischen Spätromantik und Moderne angesiedelt ist, wird auch die Begegnung mit einem 2020 komponierten Streichtrio von Péter Eötvös ermöglicht, einem eindrucksvollen Gedächtniswerk.mehr

Eugène Ysaÿe | Péter Eötvös | Zoltán Kodály | Ernst von Dohnányi

"das Trio Lirico spielt [...] mit einer Energie, einer Intensität und einer Lust, die den Hörer einfach mitreißen. [...] Die Interpretationen wirken authentisch und gelebt und sind das überzeugende Resultat einer gut funktionierenden Kommunikation." (Pizzicato)

Titelliste

Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat aus:
Stereo
Qualität

Eugène YsaÿeTrio Lirico

String Trio "Le Chimay" (18:14)

Péter EötvösTrio Lirico

String Trio (in memoriam Christophe Desjardins) (06:42)

Zoltán KodályTrio Lirico

Intermezzo for String Trio (04:30)

Ernst von Dohnányi Serenade for String Trio, Op. 10 (21:26) Trio Lirico

II. Adagio non troppo, quasi andante (03:47)
IV. Thema con variazioni. Andante con moto (07:12)
V. Allegro vivace (04:05)

Jetzt mit Paypal Express kaufen!

Details

Treasures
Artikelnummer: 97.815
EAN-Code: 4022143978158
Preisgruppe: BCA
Veröffentlichungsdatum: 2. Februar 2024
Spielzeit: 50 min.

Zusatzmaterial

Informationen

Das Repertoire für Streichtrio ist vergleichsweise schmal, hält neben den einschlägigen Werken von Mozart, Beethoven oder Reger aber auch Überraschendes, neu zu Entdeckendes und neu Komponiertes bereit. In der Stückauswahl für seine aktuelle Einspielung hat sich das Trio Lirico abseits bekannter Pfade umgesehen. Mit Musik aus dem frühen 20. Jahrhundert aus Belgien und Ungarn, von Eugène Ysaÿe, Ernst von Dohnányi und Zoltán Kodály, mit impressionistischer Note wie mit folkloristischen Momenten wird ein breites stilistisches und expressives Spektrum erschlossen. Komplettiert wird das Programm mit einem Streichtrio von Péter Eötvös, einer eindringlichen Gedächtniskomposition mit einer Vielzahl unterschiedlicher Spieltechniken sowie Klang- und Ausdrucksgesten. Dem Komponisten selbst gilt die Interpretation des Trio Lirico als authentisch und vorbildhaft.

Besprechungen

Radio Bremen
Radio Bremen | 11.02.2024 "Klassikwelt", 19:00 Uhr | Wilfried Schäper | 11. Februar 2024 | Quelle: https://www.brem... BROADCAST

Das Streichtrio ist in der Kammermusik eine sehr spezielle Besetzung. Im Unterschied zum Streichquartett „fehlt“ da eine Stimme, und das macht dieMehr lesen

Das Streichtrio ist in der Kammermusik eine sehr spezielle Besetzung. Im Unterschied zum Streichquartett „fehlt“ da eine Stimme, und das macht die Sache kompliziert. Die Ausgewogenheit der nur drei Stimmen kann ein Problem werden, sowohl für Komponisten als auch die Interpreten. Auf jeden Fall gibt es im Repertoire für Streicher weit weniger Trios als Quartette. Der berühmte belgische Geigenvirtuose Eugène Ysaye hat 1927 ein sehr reizvolles Stück für diese Besetzung geschrieben. Benannt hat er sein Streichtrio nach seinem Heimatort „Le Chimay“. Stilistisch bewegt sich diese Musik zwischen Impressionismus und früher Moderne. Debussy und Ravel sind hier nicht weit, trotzdem findet Eugène Ysaye auch seinen ganz eigenen Ton.
Das „Trio Lirico“ spielt diese echte Rarität für Streichtrio jetzt auf seinem neuen Album mit Trios des 20. Jahrhunderts. Hier kommen Franziska Pietsch, Violine, Sophia Reuter, Viola und Hila Karni, Cello mit dem Streichtrio „Le Chimay“ des Belgiers Eugéne Ysaye…

Musik: Ysaye – 18´14 (audite 97.815, Track 1)

Kaum zu glauben, dass hier wirklich nur drei Streicher gespielt haben. Das war das Streichtrio „Le Chimay“ des belgischen Geigers und Komponisten Eugène Ysaye von 1927 – eine charaktervolle Musik an der Schwelle zur Moderne. Das fabelhafte „Trio Lirico“ spielt das extrem selten zu hörende Stück auf seinem neuen Album „Treasures“. Und hier sind wirklich echte „Schätze“ der Kammermusik zu heben – eine tolle Platte weit abseits vom Mainstream!
Das Streichtrio ist in der Kammermusik eine sehr spezielle Besetzung. Im Unterschied zum Streichquartett „fehlt“ da eine Stimme, und das macht die

www.pizzicato.lu | 04/02/2024 | Alain Steffen | 4. Februar 2024 | Quelle: https://www.pizz... Energetische Damen

Es sind versunkene Schätze für Streichtrio, die hier gehoben werden. Und das Trio Lirico spielt die Trios von Ysaÿe und Eotvös, das Intermezzo vonMehr lesen

Es sind versunkene Schätze für Streichtrio, die hier gehoben werden. Und das Trio Lirico spielt die Trios von Ysaÿe und Eotvös, das Intermezzo von Kodaly und die fünfsätzige Serenade von Dohnanyi mit einer Energie, einer Intensität und einer Lust, die den Hörer einfach mitreißen. Franziska Pietsch, Violine, Sophia Reuter, Bratsche, und Hila Karni, Cello, sind dieses ‘wilde’ Trio, das sich mit Freude, aber auch mit Ernst durch diese herrlichen Trios des 20. resp. 21. Jahrhunderts bewegt und mit jeder Note zeigt, dass moderne Musik durchaus musikantisch sein kann und dabei äußerst unterhaltsam. Oder eben sehr ernst und tiefempfunden, wie beim Trio ‘in memoriam Christophe Desjardins’ von Peter Eötvös.

Das Trio Lirico hat keine Probleme, die musikalische Sprache in Klang umzusetzen und dabei ebenso virtuos wie feinfühlig vorzugehen. Die Interpretationen wirken authentisch und gelebt und sind das überzeugende Resultat einer gut funktionierenden Kommunikation. Alle Werke sind hörens- und entdeckungswert. In dem Sinne ist dies ein Album mit hohem Repertoirewert.


English Translation:

These are sunken treasures for string trio, and they are played here. And the Trio Lirico plays these Trios by Ysaÿe and Eotvös, the Intermezzo by Kodaly, and the five-movement Serenade by Dohnanyi with an energy, an intensity, and a joy that is simply mesmerizing.

Franziska Pietsch, violin, Sophia Reuter, viola, and Hila Karni, cello, are this « wild » trio that moves with joy but also with seriousness through these wonderful trios of the 20th and 21st centuries, showing with every note that modern music can be very musical and extremely entertaining at the same time. Or very serious and heartfelt, as in the trio ‘in memoriam Christophe Desjardins’ by Peter Eötvös.

The Trio Lirico has no problem translating the musical language into sound and is as virtuosic as it is sensitive in its approach. The interpretations are authentic and lively, the convincing result of a well-functioning communication. All the works are worth listening to and discovering. In this sense, this is an album with high repertoire value.
Es sind versunkene Schätze für Streichtrio, die hier gehoben werden. Und das Trio Lirico spielt die Trios von Ysaÿe und Eotvös, das Intermezzo von

Neuigkeiten

Zeige...
Datum /
Typ
Titel
Rating
10.04.2024
Auszeichnung

PdSK - nominiert - Treasures
01.03.2024
Info

Note 1 music: new releases (1-2024)
16.02.2024
Info

Dohnányi's "II. Adagio non troppo, quasi andante" from Serenade for String Trio, Op. 10 was added to the Apple Music Playlist 'Moderne und Postmoderne' (#13/50)
29.02.2024
Info

jpc-courier 3/2024: Selected albums in March
02.02.2024
Info

Newsletter on CD release to general mailing list
08.02.2024
Rezension

Radio Bremen
BROADCAST
02.02.2024
Info

Kodály's Intermezzo for String Trio was added to the Apple Music Playlist 'Moderne und Postmoderne' (#7/50)
02.02.2024
Info

Kodály's Intermezzo for String Trio was added to the Apple Music Playlist 'Neu in Klassische Musik' (#67/100)
02.02.2024
Info

Kodály's Intermezzo for String Trio was added to Spotify's playlist "Classical New Releases - Spotify Picks" from 2nd until 8th February (#53/89)
05.02.2024
Auszeichnung

Supersonic - Treasures
05.02.2024
Rezension

www.pizzicato.lu
Energetische Damen
19.01.2024
Info

Dohnányi's "IV. Thema con variazioni. Andante con moto" from Serenade for String Trio, Op. 10 was added to the Apple Music Playlist 'Die Spätromantiker' (#7/50)
19.01.2024
Info

Dohnányi's "IV. Thema con variazioni. Andante con moto" from Serenade for String Trio, Op. 10 was added to the Apple Music Playlist 'Melancholische Streicher' (#8/50)
19.01.2024
Info

Dohnányi's "IV. Thema con variazioni. Andante con moto" from Serenade for String Trio, Op. 10 was added to the Apple Music Playlist 'Neu in Klassische Musik' (#63/100)
19.01.2024
Info

Dohnányi's "IV. Thema con variazioni. Andante con moto" from Serenade for String Trio, Op. 10 was added to Spotify's playlist "Classical New Releases - Spotify Picks" from 19th until 25th January (#48/61)
09.01.2024
Info

The album "Treasures" was pitched for different Curated Classical Playlists
15.01.2024
Info

Announcement WinterKlassik Festival (26.-28.01.2024)
22.12.2023
Info

Dohnányi's "V. Allegro vivace" from Serenade for String Trio, Op. 10 was added to Spotify's playlist "Classical New Releases - Spotify Picks" from 22nd December until 4th January (#31/34)
14.12.2023
Info

Newsletter to media representatives (print and broadcast) nationally and internationally
04.12.2023
Info

Newsletter on the availability of the new release to our distribution partners
29.11.2023
Info

Dohnányi's "IV. Thema con variazioni. Andante con moto" from Serenade for String Trio, Op. 10 was pitched for different Curated Classical Playlists
29.11.2023
Info

Dohnányi's "II. Adagio non troppo, quasi andante" from Serenade for String Trio, Op. 10 was pitched for different Curated Classical Playlists
29.11.2023
Info

Dohnányi's "V. Allegro vivace" from Serenade for String Trio, Op. 10 was pitched for different Curated Classical Playlists
28.11.2023
Info

Interview with Franziska Pietsch about her new festival "WinterKlassik"
22.11.2023
Info

Dohnányi's "I. Allegro" from Serenade for String Trio, Op. 10 was pitched for different Curated Classical Playlists

Mehr von den Komponisten

Mehr aus diesem Genre

...