Wichtiger Hinweis

Download dem Warenkorb hinzufügen

Paul Dessau: Lanzelot

23448 - Paul Dessau: Lanzelot

aud 23.448
bitte Qualität wählen
momentan nicht lieferbar
Kostenfreier Download zu diesem Album erhältlich.
free download

Paul Dessaus Oper Lanzelot gehört zu den wichtigsten und aufwändigsten Opern, die in der DDR uraufgeführt wurden – ein politisches Märchen vom Volk, das lieber behütet unter einem Tyrannen lebt, als echte Freiheit zu wagen. Mehr als ein halbes Jahrhundert nach der Ostberliner Premiere (1969) kommt Dessaus Hauptwerk erstmals in einer mustergültigen Aufnahme des Deutschen Nationaltheaters und der Staatskapelle Weimar sowie des Theaters Erfurt auf CD heraus.mehr

Paul Dessaus Oper Lanzelot gehört zu den wichtigsten und aufwändigsten Opern, die in der DDR uraufgeführt wurden – ein politisches Märchen vom Volk, das lieber behütet unter einem Tyrannen lebt, als echte Freiheit zu wagen. Mehr als ein halbes Jahrhundert nach der Ostberliner Premiere (1969) kommt Dessaus Hauptwerk erstmals in einer mustergültigen Aufnahme des Deutschen Nationaltheaters und der Staatskapelle Weimar sowie des Theaters Erfurt auf CD heraus.

Titelliste

Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat aus:
Stereo
Qualität

CD 1 von 2 (01:16:07)

Paul Dessau Lanzelot (01:36) Staatskapelle Weimar | Dominik Beykirch

Steinzeitsiedlung am See (01:39)
"Da kommt der Medizinmann" (04:53)
Feuer. Der See kocht (04:05)
Wald im Jugendstil (02:22)
"Wann wird dieses Volk sich endlich selbst regieren!"" (03:05)
"Exzellenz. Vor Ihnen ein gramgebeugter Patriot" (03:31)
"Fünf Jahre zu Fuß von hier" (03:28)
"Ein Revolutionär. Wie lästig" (01:41)
Haus Charlesmagne (01:53)
"Großer Drache! Ihr Archivar..." (03:00)
"Der Kampf ist morgen" (02:01)
"Glücklich die Stadt, die einen Drachen hat" (02:45)
Intermezzo. Drache im Schaukelstuhl (01:20)
"Wenn Exzellenz zu gestatten geruhn..." (01:44)
"Wir stellen zweitens die Ermordung des Nemeischen Löwen dar..." (01:22)
"Das Verbrechen, welchem zum Opfer fiel die Lernäische Hydra..." (02:36)
"Viertens lenken wir Ihre Aufmerksamkeit auf ein Beispiel subversiver Tätigkeit..." (01:57)
"Achtung. Exzellenz tauchen über den Vorbergen auf" (01:34)
"Lanzelot! Ich bin es..." (02:44)
"Könnt ich dich töten tausendmal" (01:26)
"Willst du mich heiraten, Elsa?" (02:00)
"Soll ich töten, den ich liebe?" (02:16)

CD 2 von 2 (53:14)

Paul Dessau Lanzelot, Bild 9 (05:20) Oleksandr Pushniak | Staatskapelle Weimar | Dominik Beykirch

Stadt. Nacht. Ballett-Pantomime (01:19)
"Ich bin allein" (01:37)
"Herr Lanzelot. Schramm. Kunst und Antiken" (01:02)
"Herr Lanzelot, wir und die vor uns kamen..." (02:00)
"Freunde, ich bitte sich kurz zu fassen" (01:33)
"Herr Lanzelot, in der fünfzigsten Generation..." (01:09)
"Wer wagt es?" (02:07)
"Und so etwas wird Oberarchivar" (00:52)
"Neues vom Himmel?" (01:19)
Der Kampf. Himmel (01:36)
Stadt. Volk. Regen von Drachenköpfen (01:09)
"Dradra hat keinen Kopf mehr" (00:54)
"Gib mir meinen Sohn wieder..." (01:07)
"Er wollte das Gefängnis aufschließen" (01:18)
"Lanzelot? Lebt er?" (02:11)

Paul Dessau Lanzelot, Bild 14 (03:45) Máté Sólyom-Nagy | Staatskapelle Weimar | Dominik Beykirch

Lanzelot allein (03:45)
Saal im Präsidenten-Palais. Hochzeitstafel (01:03)
Präsidentenmusik (00:33)
"Ruhmreicher, der mit starker Hand..." (00:35)
"Ich danke euch, meine Lieben" (02:10)
"Bürger. Bevölkerung. Volk. Freunde" (03:37)
"Elsa, deine Hand" (01:37)
"Papa, wer ist Lanzelot?" (01:10)
"Ich komm auf die Stunde..." (01:47)
"Es ist soweit..." (00:30)
"Du bist gekommen" (01:00)
"Ich weiß alles über dich..." (01:01)
"Wie mach ich Menschen jetzt aus diesen Puppen..." (02:26)
"Alles Gebundne befreit unser Fest..." (02:09)

Jetzt mit Paypal Express kaufen!

Informationen

Man kennt das von Mozarts La clemenza di Tito, Schuberts „Unvollendeter" oder Erich Wolfgang Korngolds Oper Die tote Stadt: Es gibt Meisterwerke der Musikgeschichte, die eine Zeit lang einfach vergessen werden, bevor sie in einer späteren Epoche als Spiegel der eigenen Befindlichkeiten wiederentdeckt werden. Die Gründe für das Vergessen sind vielfältig - im Fall von Paul Dessaus Märchenoper Lanzelot sind sie wohl eindeutig politisch zu bewerten. Was auch damit zu tun hat, dass Dessau (1894-1979), der Sohn eines jüdischen Tabakwarenhändlers aus Hamburg, sich nach dem Exil während des Zweiten Weltkriegs in der Sowjetischen Besatzungszone niederließ und bis zu seinem Tod als ein politisch loyaler, aber durchaus auch regimekritischer Zeitgenosse der DDR lebte.
Durch seine Zusammenarbeit mit Bertolt Brecht entdeckte Dessau mit 60 Jahren das Musiktheater für sich, das in seinen Augen nur als politisches Lehrstück eine Daseinsberechtigung hatte. Zweimal hat er Texte von Brecht vertont, bis er in seiner dritten Oper auf das Märchen Der Drache vom sowjetischen Autor Jewgeni Schwarz zurückgriff, das ihm der Dramatiker Heiner Müller zusammen mit Ginka Tscholakowa zum Libretto des Lanzelot bearbeitete. Die Geschichte ist so brisant, dass schon die Vorlage unter Stalin verboten wurde: Ein Drache, der vor Urzeiten das Volk von der Cholera befreit hat, führt mittlerweile ein totalitäres Regime, wird aber vom Volk geliebt, weil er ihm Ordnung und Konsum garantiert. Das Erscheinen des selbsternannten Freiheitshelden Lanzelot löst bei den Bürgern Widerstand aus; am Ende steht die Frage, ob das Volk wirk­lich schon reif für die Revolution ist.
Erstaunlicherweise stieß der Stoff bei der Uraufführung an der (Ost-)Berliner Staatsoper im Dezember 1969 nicht auf Widerstand der DDR-Behörden; die Inszenierung von Dessaus Ehefrau Ruth Berghaus hielt sich in ihrer politischen Aussage zurück. Dabei gehört Dessaus Musik zum Modernsten und Provokantesten, was damals in der DDR erlaubt war. Die Anforderungen an das Gesangsensemble, den Chor und das Orchester sind kolossal, eine reich bestückte Perkussionsgruppe sorgt  für Schlagkraft, außerdem sieht der Komponist Bandaufnahmen vor, die in den Zuschauersaal eingespielt werden. Nirgends in seinem Werk wartet Dessau mit einer größeren Vielfalt an Musikstilen auf; vom barocken Concerto grosso über romantische Parodien bis zur Agitprop-Musik und modernen Klängen zieht er alle Register. Mit seiner Pluralität der musikalischen Ebenen und dem Appell an den Mut zur Freiheit ist der Lanzelot das ostdeutsche Gegenstück zum gleichermaßen ambitionierten Totaltheater von Bernd Alois Zimmermanns Soldaten.
Nur drei Inszenierungen erlebte Lanzelot zu Dessaus Lebzeiten, dann verschwand das Stück von der Bühne, eine Plattenaufnahme wurde nie produziert. Und erst 50 Jahre nach der Uraufführung haben es das Deutsche Nationaltheater und die Staatskapelle Weimar sowie das Theater Erfurt gewagt, sich den Herausforderungen des Stücks erneut zu stellen. Ende 2019 kam Lanzelot in Weimar in der Inszenierung von Peter Konwitschny und geleitet von Dominik Beykirch heraus, unglücklicherweise wurde die Erfurter Vorstellungsserie durch die Corona-Pandemie vereitelt. Der vorliegende bearbeitete Mitschnitt beweist, welche Kraft der Musik und der Aussage Paul Dessaus Musik auch heute noch, drei Jahrzehnte nach dem Ende des Kalten Krieges, brennend aktuell macht.

Neuigkeiten

Zeige...
Datum /
Typ
Titel
Rating
25.11.2022
Info

Dessau's 'Bild 5. Fernsehraum' from the opera Lanzelot was added to the iTunes and Apple Music Playlist 'Neu in: Klassische Musik' in Germany and other countries (#52/100)
23.11.2022
Auszeichnung

Wiederentdeckung des Jahres - 2020 - Paul Dessau: Lanzelot
22.11.2022
Info

The album 'Paul Dessau: Lanzelot' was pitched for different Curated Classical Playlists
22.11.2022
Info

Dessau's 'Bild 5. Zwischenspiel' from the opera Lanzelot was pitched for different Curated Classical Playlists
22.11.2022
Info

Dessau's 'Bild 8. Stadt' from the opera Lanzelot was pitched for different Curated Classical Playlists
10.11.2022
Info

Dessau's 'Bild 5. Fernsehraum' from the opera Lanzelot was pitched for different Curated Classical Playlists
25.10.2022
Info

Dessau's 'Bild 7. Zwischenspiel' from the opera Lanzelot was pitched for different Curated Classical Playlists

Mehr aus diesem Genre

...